6 Mythen über das Veranstalten von Online-Konferenzen

Du bist frustriert über dein langsames Wachstum: Du erstellst Freebies, schreibst Blogartikel, aber all das dauert zu lange, um Abonnenten oder gar Käufer zu gewinnen?

Du bist ein Experte auf deinem Gebiet bist, aber du hast das Gefühl, dass dich niemand sieht?

Du bist auf der Suche nach einer authentischen Marketingmethode, mit der du deine E-Mail-Liste explosionsartig aufbauen kannst, deinen Expertenstaus unter Beweis stellst, deine Botschaft in die Welt tragen möchtest und auch noch Umsatz machen kannst?

Wenn du mindestens einmal mit dem kopf genickt oder innerlich ja gesagt hast, dann solltest du darüber nachdenken, ob du nicht auch einmal eine Summit veranstalten solltest.  

In diesem Artikel schreibe ich über 6 Mythen über Online-Konferenzen und räume hoffentlich alle Zweifel aus dem Weg 😉

Mythos #1: Du musst ein etabliertes Business haben um eine Online-Konferenz zu veranstalten.

Nein, Du musst keine große E-Mail Liste oder tausende von Followern auf den Social Media Kanälen haben, um eine Online-Konferenz zu veranstalten. Ganz im Gegenteil, ich bin davon überzeugt, dass eine Virtual Summit eine sehr gute Gelegenheit für Business Einsteiger ist, um sich als Experten in ihrer Nische zu positionieren. Als ich im September 2018 meine erste Summit veranstaltet habe, hatte ich eine Liste von ca. 100 Leuten und 97 Facebook-Fans. Klar war ich deshalb beunruhigt, ob sich überhaupt ein Speaker dazu bereit erklären würde mitzumachen, aber diese Sorge war umsonst. Übrigens, wie du es schaffst Speaker für dich zu gewinnen, auch wenn dich noch niemand kennt, dann melde dich doch zu meiner Masterclass an.
Hier kannst du dich anmelden >

Mythos #2: Online-Konferenzen funktionieren nur in bestimmten Nischen.

Vielleicht hast du als Business Einsteiger schon die eine oder andere Online-Konferenz zu Themen wie Marketing, Branding, etc. verfolgt und denkst das diese nur von B2B (Business to Business) funktionieren. Das stimmt nicht. Es gibt eine große Anzahl von Online-Konferenzen zu den unterschiedlichsten Themen wie Inklusion, Gründung, Money Mindset, Down Syndrom, etc.

Mythos #3: Du wirst keine Speaker/ Influencer für deine Online-Konferenz gewinnen können, wenn du nicht erfolgreich in deinem Business bist.

Online-Konferenzen erschaffen eine „Win-Win-Win“ Situation.

  • Win #1 steht für den Veranstalter. Als Veranstalter profitierst du natürlich von der Summit. Die Teilnehmer lernen dich als Experte kennen und du kannst du mit anderen Experten aus deiner Branche vernetzen.
  • Win #2 steht für die Teilnehmer. Der Teilnehmer bekommen die Möglichkeit gratis an der Online-Konferenz teilzunehmen und somit wertvolles Wissen zu erlangen.
  • Win #3 steht für die Speaker/ Influencer. Auch die Speaker haben ein großes Interesse an der Teilnahme deiner Summit, da sie ein völlig neues Publikum erreichen und dadurch u.a. ihre Followerzahlen erhöhen können.

Mythos #4: Wenn du einmal eine Online-Konferenz veranstaltet hast, musst du es jedes Jahr wiederholen.

Wo steht diese Regel geschrieben? 😀 Nur weil man einmal so ein Event veranstaltet hast, heißt das nicht, das man es jedes Jahr tun muss. Sicher gibt es einige Veranstalter, die aufgrund des großen Erfolges, weitere Summits veranstalten – jedoch ist es absolut kein Muss. Allerdings wird es beim 2. Mal einfacher, weil du ja bereits Grundlagen hast, auf die du aufbauen kannst.

Mythos #5: Da es sich bei einer Online-Konferenz um ein mehrtägiges Event handelt, ist die Organisation sehr zeitaufwendig.

Ich muss zugeben, dieser Mythos stimmt wirklich. Allerdings kannst du natürlich einfach früher mit der Planung beginnen. Du kannst deine Online-Konferenz z.B. in 90 Tagen planen. Dazu habe ich einen Summit-Planer erstellt.
Wie der eine oder andere vielleicht schon weiss, habe ich meinen ersten Summit in etwa 6 Wochen Tagen geplant. Das war allerdings nicht ganz stressfrei, aber möglich.

Mythos #6: Du musst eine extrovertierte Person sein um eine Online-Konferenz zu veranstalten

Eine Online-Konferenz besteht zum größten Teil aus Interviews mit deinen Experten. Dies ermöglicht dir eine ganz eigene Herangehensweise. Bist du ein Energiebündel, nutze dies für die Interviews. Bist du eher der ruhigere Typ (so wie ich) ist das auch ok. Die Konferenz dient nicht ausschließlich dazu Wissen zu vermitteln oder zur Erweiterung deiner E-Mail Liste. Nein, die Konferenz gibt dir auch die Möglichkeit deinen Teilnehmern und Speakern zu zeigen wer du bist und gibt einen Einblick, wie du arbeitest.

Hast du weitere Glaubenssätze, die dich davon abhalten deine erste Summit zu veranstalten? Berichte mir gern davon. Vielleicht kann ich dich vom Gegenteil überzeugen?

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Ahoi, ich bin Michela

ich zeige dir, wie du ohne Technik- und Programmier-Wissen deine eigene Webseite bauen kannst,
Außerdem gibt es bei mir Tipps, wie du mit deinem tollen Angebot besser gefunden und endlich sichtbar wirst.

Michaela Dyck

Du brauchst eine Webseite,

aber du weißt nicht, wo du anfangen sollst?
Dann sicher dir einen Platz in meinem gratis Programm „Die Webseiten Powertage“ und starte in 5 Tagen deine eigene Webseite.

Zur gratis Anmeldung >

Du planst eine Summit?

90 Tage Summit PlanerUnd bist unsicher, an was du alles denken musst?

Hol dir meinen gratis Summit-Planer >

Folge mir auf

Zur Facebook Unternehmensseite von Michaela DyckZur Pinterest Seite von Michaela Dyck

Follow Us

Hole dir meine Checkliste ...

und plane deine Website in 5 Schritten.

Du hast dich erfolgreich angemeldet!